Akustikpaneele

Akus­tik­pa­neele: Da den­ken wir nicht in Kate­go­rien von Länge mal Breite. Wir den­ken eher in Begrif­fen wie laut oder leise, beson­ders oder gewöhn­lich. Natür­lich ver­ar­bei­ten wir für die Mini­mie­rung von Dezi­bel­be­las­tun­gen die Werk­stoffe Holz und MDF (B1, B2). Aber mit dem fle­xi­blen Ein­satz unter­schied­li­cher Trä­ger­ma­te­ria­lien wie Gips­fa­ser– oder Mineralplatten

ent­zie­hen wir uns der Ver­gleich­bar­keit. Hoch­dichte, stark belast­bare und den­noch schmale Plat­ten erfül­len auch für Akus­tik­pa­neele die Brand­schutz­klas­sen B1 und A2. Die Mög­lich­kei­ten neben Standardloch-Elementen für eine indi­vi­du­elle Optik sind nahezu unbegrenzt:

Dar­stel­lungs­viel­falt Akustikpaneele